Menu

Todesfall

Wir sind für Sie da.

Ein naher Mensch ist gestorben.
Damit verbunden ist für die Angehörigen meistens eine intensive Zeit: Verschiedene Gefühle zwischen Trauer und Erleichterung, Schmerz und Dankbarkeit kommen auf. Es gibt in den ersten Tagen Vieles zu organisieren.
Wir vom Pfarrteam möchten Ihnen in dieser bewegenden Zeit zur Seite stehen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Wir haben eine Telefonnummer eingerichtet, durch die Sie sofort die jeweils zuständige Pfarrperson erreichen können:
034 431 43 53

Die Gemeinde Sumiswald stellt Ihnen » ein Merkblatt zur Verfügung, welches Ihnen hilft, Ansprechpartner und Unterstützung im Todesfall zu finden und einen Überblick verschafft über die nächsten organisatorischen Schritte.
Bild wird geladen...
Die Trauerfeier
Das Datum der Beerdigung oder Urnenbeisetzung wird von der Gemeindebehörde festgesetzt. Wird eine christliche Trauerfeier gewünscht, können Sie sich an die diensthabende Pfarrperson (034 431 43 53) wenden. Der Friedhofsgärtner und der Sigrist werden von der Gemeinde verständigt, die Organistin durch die Pfarrperson. In unserer Kirchgemeinde beginnen Abdankungen mit der Beisetzung oder Bestattung auf dem Friedhof. Darauf folgt der Trauergottesdienst in der Kapelle oder Kirche.
Wir besprechen gerne mit Ihnen Ablauf und besondere Wünsche für die Trauerfeier.
Im Trauergottesdienst schauen wir zurück auf das Leben und Wirken des / der Verstorbenen. Wir bedenken im Licht des Glaubens unser eigenes Leben und Sterben und geben der Hoffnung Raum, die Jesus Christus in diese Welt gebracht hat .
Bild wird geladen...
Seelsorgerliche Begleitung
Im Vorbereitungsgespräch darf alles zur Sprache kommen – auch Schwieriges und Belastendes. Wir vom Pfarrteam stehen unter Schweigepflicht und respektieren selbstverständlich Ihre Diskretionswünsche.
Es kann hilfreich sein, in einem geschützten Rahmen offen zu reden.
Wenn es gewünscht ist, begleiten wir Sie auch nach der Beerdigung über kürzere oder längere Zeit.

Die christliche Gemeinde
Auch wenn die Beisetzung manchmal im engsten Familienkreis geschieht, ist bei uns die Trauerfeier meistens öffentlich. Die Angehörigen dürfen sich getragen wissen von der christlichen Gemeinde und der Dorfgemeinschaft. In der Regel ist am Sonntag nach der Abdankung die „Abkündigung“ der/ des Verstorbenen im Gottesdienst. Dazu laden wir die Angehörigen freundlich ein. Jeweils im November gestalten wir einen besonderen Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, wo aller im letzten Jahr verstorbenen Gemeindeglieder gedacht wird. Auch zu diesem Gottesdienst laden wir die Angehörigen persönlich ein.

Ähnlich

Reformierte Kirche Sumiswald
Sekretariat, Renate Riesen-Hess

Wyler 440, 3454 Sumiswald
034 431 43 54
Pfrn. Mirja Zimmermann-Oswald
Verantwortlich für diese Seite: Mirja Zimmermann
Bereitgestellt: 29.06.2020
social facebook